Was tun wenn es schwindelt? Umgang mit Schwindel

Was tun, wenn’s schwindelt? Eine Übersicht zum Umgang mit Schwindel durch Fachärzte der HNO-Klinik Dr. Gaertner Der Boden schwankt, die Bilder verschwimmen vor Ihren Augen, alles dreht sich – unter Schwindel zu leiden, ist kein Einzelfall.  Mehr als jeder zehnte Patient beim Hausarzt klagt über Schwindelgefühle. Gemeinsam mit Kopfschmerz gehört Schwindel zu den durch die Patienten am häufigsten genannten Beschwerdebilder. Da es sich beim Schwindel um eine Störung der räumlichen Orientierung handelt, wird er als besonders unangenehm empfunden und kann Panikgefühle auslösen.  Für eine sichere Orientierung in der räumlichen Umgebung arbeiten verschiedene Sinnesorgane zusammen. Eine besondere Rolle spielen hierbei das Gleichgewichtssystem, das Auge und die körpereigenen Fühler. Innerhalb jedem dieser Systeme können Störungen auftreten. Die Vielzahl der möglichen Ursachen der Erkrankung erschweren oftmals eine klare Diagnosestellung. Daher haben sich manche HNO-Ärzte oder auch Neurologen auf die Diagnostik von Schwindelerkrankungen spezialisiert.  Am Medizinischen Versorgungszentrum Bogenhausen (MVZ) ist seit 10 Jahren ein „Schwindelzentrum“ vorhanden. Dort wird in erster Linie eine vertiefte Diagnostik betrieben, um Schädigungen im Orientierungsgleichgewichtssystem aufzuspüren. Dank moderner Apparaturen ist eine ausführliche Funktionsdiagnostik besonders des Gleichgewichtssystems möglich.  Anhand der gestellten Diagnose werden anschließend notwendige Behandlungen eingeleitet. Eine wichtige Grundlage

Read More